Welcome!

Recurring Revenue Authors: Yeshim Deniz, Zakia Bouachraoui, Elizabeth White, Liz McMillan, Xenia von Wedel

News Feed Item

Rimini Street gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2014 bekannt

Rimini Street, Inc., der führende unabhängige Anbieter von Support für Unternehmenssoftware der SAP AG (NYSE: SAP), Business Suite und BusinessObjects sowie die Softwarepakete der Oracle Corporation (NYSE: ORCL), Siebel, PeopleSoft, JD Edwards, E-Business Suite, Oracle Database, Oracle Middleware, Hyperion und Oracle Retail, hat heute seine Finanzergebnisse für den am 30. Juni 2014 zu Ende gegangenen Dreimonatszeitraum bekannt gegeben.

Die Ergebnisse von Rimini Street für das zweite Quartal haben Rekordzahlen in Bezug auf Nettoumsätze, Rechnungsabgrenzungsposten, aktive Kunden und Anzahl der Kunden gezeigt, die sich für nicht kündbare Mehrjahres-Serviceverträge entschieden haben.

  • Die Nettoumsätze für das zweite Quartal 2014 stiegen gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent auf 20,4 Millionen US-Dollar.
  • Die Rechnungsabgrenzungsposten lagen zum 30. Juni 2014 bei 61,2 Millionen US-Dollar, d. h. 33 Prozent höher als im Vorjahr.
  • Die Anzahl der Kunden, die aktiven Support erhielten, lag zum 30. Juni 2014 bei 574, d. h. 30 Prozent höher als im Vorjahr.

„Unsere Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal haben den Absatzplan sowohl für Neukunden als auch für diejenigen, die ihre Verträge verlängert haben, übertroffen“, sagte Seth Ravin, CEO von Rimini Street. „Entsprechend haben wir unsere weltweite Investition und Expansion vorangetrieben, um den zunehmenden Bedarf unseres wachsenden Kundenstamms auf der ganzen Welt decken zu können.“

„Unsere Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal spiegeln ein weiterhin starkes Umsatzwachstum und die weltweite Umsetzung wider“, sagte Ed Schaffer, der CFO von Rimini Street. „Wir haben unsere geplanten Investitionen in die weltweiten Vertriebs-, Marketing- und Serviceleistungen in allen Tätigkeitsbereichen fortgesetzt und eine neue zum Patent angemeldete Technologie eingesetzt, die zu Innovation, Skalierbarkeit und einer kontinuierlichen, langfristigen Erhöhung der Bruttomarge beitragen soll.“

Finanzielle Eckpunkte für das zweite Geschäftsquartal 2014:

  • Eröffnung eines neuen regionalen Hauptsitzes und Ausweitung des Serviceangebots in EMEA
  • Ausweitung des Betriebs der Rimini Street Labs u. a. durch Eröffnung eines neuen Standorts in Bengaluru und Erweiterung des bestehenden Standorts in Hyderabad
  • Bekanntgabe des Erreichens von über 100 Vertragsabschlüssen mit SAP-Support-Kunden
  • Teilnahme an und Präsentation auf verschiedenen führenden CIO- und IT-Veranstaltungen, wie z. B. dem Evanta CFO Summit, den Forrester Foren für Technology Management Leaders in London und Orlando sowie verschiedenen weiteren Konferenzen
  • Erneute Auszeichnung mit der angesehenen „Top-Workplace“-Auszeichnung für die Bay Area durch die Mitarbeiter

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street ist der führende unabhängige Anbieter von Supportleistungen für Enterprise-Software. Das Unternehmen definiert den Supportbegriff für Firmen durch ein innovatives, preisgekröntes Programm neu, mit dem Oracle- und SAP-Lizenznehmer über ein Jahrzehnt bis zu 90 Prozent der gesamten Supportkosten einsparen können. Darin eingeschlossen sind Einsparungen in Höhe von 50 Prozent bei den jährlichen Supportgebühren. Kunden können nach dem Wechsel zu Rimini Street ihre aktuellen Softwareversionen mindestens 15 Jahre lang beibehalten, ohne dass Upgrades oder Migrationen nötig sind. Hunderte von Kunden, darunter global tätige Organisationen, Fortune-500-Unternehmen, mittelständische Unternehmen sowie öffentlich-rechtliche Organisationen aus vielen verschiedenen Branchen, haben sich für Rimini Street als unabhängigen Supportanbieter ihres Vertrauens entschieden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.riministreet.com oder telefonisch unter 888-870-9692 (in den USA) beziehungsweise +1-702-839-9671 (international).

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen zukunftsgerichtete Aussagen. Wörter wie „glauben“, „können“, „werden“, „schätzen“, „fortsetzen“, „vorhersehen“, „beabsichtigen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten und gehen von bestimmten Annahmen aus. Falls diese Risiken eintreten oder falls unsere Annahmen sich als inkorrekt erweisen können tatsächliche Ergebnisse von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten erheblich abweichen. Rimini Street übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, die lediglich den Stand zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wiedergeben.

Rimini Street und das Rimini-Street-Logo sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Unternehmens- und Produktnamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer. Copyright © 2014. Alle Rechte vorbehalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

IoT & Smart Cities Stories
To Really Work for Enterprises, MultiCloud Adoption Requires Far Better and Inclusive Cloud Monitoring and Cost Management … But How? Overwhelmingly, even as enterprises have adopted cloud computing and are expanding to multi-cloud computing, IT leaders remain concerned about how to monitor, manage and control costs across hybrid and multi-cloud deployments. It’s clear that traditional IT monitoring and management approaches, designed after all for on-premises data centers, are falling short in ...
We are seeing a major migration of enterprises applications to the cloud. As cloud and business use of real time applications accelerate, legacy networks are no longer able to architecturally support cloud adoption and deliver the performance and security required by highly distributed enterprises. These outdated solutions have become more costly and complicated to implement, install, manage, and maintain.SD-WAN offers unlimited capabilities for accessing the benefits of the cloud and Internet. ...
The deluge of IoT sensor data collected from connected devices and the powerful AI required to make that data actionable are giving rise to a hybrid ecosystem in which cloud, on-prem and edge processes become interweaved. Attendees will learn how emerging composable infrastructure solutions deliver the adaptive architecture needed to manage this new data reality. Machine learning algorithms can better anticipate data storms and automate resources to support surges, including fully scalable GPU-c...
The Founder of NostaLab and a member of the Google Health Advisory Board, John is a unique combination of strategic thinker, marketer and entrepreneur. His career was built on the "science of advertising" combining strategy, creativity and marketing for industry-leading results. Combined with his ability to communicate complicated scientific concepts in a way that consumers and scientists alike can appreciate, John is a sought-after speaker for conferences on the forefront of healthcare science,...
Machine learning has taken residence at our cities' cores and now we can finally have "smart cities." Cities are a collection of buildings made to provide the structure and safety necessary for people to function, create and survive. Buildings are a pool of ever-changing performance data from large automated systems such as heating and cooling to the people that live and work within them. Through machine learning, buildings can optimize performance, reduce costs, and improve occupant comfort by ...
René Bostic is the Technical VP of the IBM Cloud Unit in North America. Enjoying her career with IBM during the modern millennial technological era, she is an expert in cloud computing, DevOps and emerging cloud technologies such as Blockchain. Her strengths and core competencies include a proven record of accomplishments in consensus building at all levels to assess, plan, and implement enterprise and cloud computing solutions. René is a member of the Society of Women Engineers (SWE) and a m...
Poor data quality and analytics drive down business value. In fact, Gartner estimated that the average financial impact of poor data quality on organizations is $9.7 million per year. But bad data is much more than a cost center. By eroding trust in information, analytics and the business decisions based on these, it is a serious impediment to digital transformation.
DXWorldEXPO LLC announced today that Ed Featherston has been named the "Tech Chair" of "FinTechEXPO - New York Blockchain Event" of CloudEXPO's 10-Year Anniversary Event which will take place on November 12-13, 2018 in New York City. CloudEXPO | DXWorldEXPO New York will present keynotes, general sessions, and more than 20 blockchain sessions by leading FinTech experts.
Apps and devices shouldn't stop working when there's limited or no network connectivity. Learn how to bring data stored in a cloud database to the edge of the network (and back again) whenever an Internet connection is available. In his session at 17th Cloud Expo, Ben Perlmutter, a Sales Engineer with IBM Cloudant, demonstrated techniques for replicating cloud databases with devices in order to build offline-first mobile or Internet of Things (IoT) apps that can provide a better, faster user e...
Bill Schmarzo, Tech Chair of "Big Data | Analytics" of upcoming CloudEXPO | DXWorldEXPO New York (November 12-13, 2018, New York City) today announced the outline and schedule of the track. "The track has been designed in experience/degree order," said Schmarzo. "So, that folks who attend the entire track can leave the conference with some of the skills necessary to get their work done when they get back to their offices. It actually ties back to some work that I'm doing at the University of ...